Über uns

Die Bernische Ombudsstelle existiert seit 1991. Sie war bis zur Stiftungsgründung im Jahr 2003 dem Verband bernischer Alterseinrichtungen angegliedert. 

Gründer der Stiftung (Stiftungsgründung 2003):

  • CURAVIVA BE Alters- und Pflegeinstitutionen Kanton Bern (damals: vbb - Verband Berner Pflege- & Betreuungszentren)
  • Insieme Kanton Bern, Elternvereinigung geistig Behinderter Kanton Bern
  • SOCIALBERN (damals: Interessengemeinschaft der Institutionen für erwachsene Behinderte im Kanton Bern)
  • Pro Senectute Kanton Bern
  • Spitex, Verband des Kantons Bern
  • Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
  • Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Bern 
  • Berner Konferenz für Sozialhilfe, Kindes- und Erwachsenenschutz
  • Senevita AG
  • Burgergemeinde Bern

 

Stiftungsrat:

Name Funktion Repräsentant/in für
Müller Matthias Präsident Senevita AG
Wegmüller Kurt Vize-Präsident

CURAVIVA BE Alters- und Pflegeinstitutionen Kanton Bern

Klossner Beer Barbara Sekretärin Verband Spitex Kanton Bern
Haeni Eduard Kassier Burgergemeinde Bern
Birchler Rolf   SOCIALBERN
Schenk Marcel   Pro Senectute Kanton Bern
Minder Jost Heidi   Ref. Kirchen Bern-Jura-Solothurn
Schenk Lucia   SBK Schweizer Berufsverband für Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
Jau Hans-Ulrich   Insieme Kanton Bern
     
     

 
Adresse des Präsidenten:

Stiftung Bernische Ombudsstelle für Alters-, Betreuungs- und Heimfragen
Matthias Müller, Präsident
Zinggstrasse 16
3007 Bern
Mail: matthias.mueller@senevita.ch

Revisionsstelle:

Bommer + Partner Treuhandgesellschaft, Bern

Finanzierung:

Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern finanziert den Betrieb der Ombudsstelle mit einem Leistungsvertrag.

Organisation:

Die Ombudsfrau untersteht der Aufsicht des Stiftungsrates der Bernischen Ombudsstelle für Alters-, Betreuungs- und Heimfragen, dem sie regelmässig anonymisiert über ihre Tätigkeit Bericht erstattet.

PC-Konto: 30-516926-4